L E I S T U N G E N

V O R S O R G E

Ab dem ersten Tag der Schwangerschaft haben alle Frauen bis zum Ende der Stillzeit gesetzlichen Anspruch auf Hebammenhilfe. Oft herrscht bei Frauen Ungewissheit vor dem Neuen und vor einer Betreuung durch eine ihnen unbekannte Person. In einem persönlichen Gespräch und fortlaufender Beratung gehe ich auf Ihre persönlichen und medizinischen Fragen ein, um Ihnen die richtigen Mittel für die Schwangerschaft und die Zeit danach zu bieten. (→ Beratung)

Bis zur 33. Schwangerschaftswoche findet die Vorsorge alle 4 Wochen statt, danach alle 2 Wochen. Sie wird gemäß der Mutterschaftsrichtlinien im Mutterpass dokumentiert und komplett von den Krankenkassen bezahlt.
Da Hebammen keinen Ultraschall durchführen, empfehle ich Ihnen die Vorsorge im Wechsel mit einem Gynäkologen. Auch auf der Suche nach einem Gynäkologen kann ich Ihnen gerne beratend zur Seite stehen.